Fruchtmumien entfernen

Fruchtmumien am Obstbaum sind hängende konservierte Früchte, die bereits ausgetrocknet sind. Diese sollten im Herbst, spätestens im Winter abgenommen werden, damit eine erneute Infizierung mit den Moniliniapilz vermindert wird.

 

 

Ausgelöst wird die Fruchtfäule, die zur Fruchtmumie führt, durch den Pilz Monilinia, dieser befällt hauptsächlich kranke Früchte. Der Pilz durchwächst die Frucht spiralförmig, oftmals beginnend von einer Fraßstelle oder eine anderen Wunde. Typisch sind die weißen Fruchtkörper des Pilzes auf kaffeebraunen, verfaulten Früchten.

Die Entsorgung der befallenen Frucht kann ebenfalls über den Kompost geschehen, da in der Rotte durch die hohe Temperatur der Erreger abgetötet werden.

Weiterführende ausführliche Informationen über Wikipedia

 

Bildquelle: Marek Nierychlo (alle Rechte vorbehalten)