Gartentipps für Juli

Im folgenden Gartentipps kurz und bündig für den Monat Juli

1. Rosen und andere Blütenpflanzen: abgeblühte Pflanzenteile zügig entfernen.

2. Stauden: teilen, zurückschneiden und neu pflanzen.

3. Stauden- und Sommerblumenbeete düngen.

4. Hochwachsende Stauden und Dahlien anbinden / stützen.

5. Rasen regelmäßig mähen ( bei großer Hitze nicht zu kurz schneiden ) und bei Bedarf wässern.

6. Wildblumenwiese erstmals im Jahr mähen.

7. Gemüse rechtzeitig ernten, damit die Pflanzen den jungen Früchten viel Kraft geben kann.

8. Erdbeeren pflanzen. Nach der Ernte vorhandene Ausläufer entfernen, Blätter kräftig zurückschneiden, Boden lockern und düngen, mulchen und wässern.

9. Beerensträucher nach der Ernte kräftig zurückschneiden.

10. Obstgehölze : bei zu starkem Fruchtbehang ggf. ausdünnen, um viele gute Früchte ernten zu können.

11: Hecken: Formschnitt

Fachberatung: Gemüseanbau

Stadtverband Bochum der Kleingärtner e.V.

Fachberatung

 Der Stadtverband Bochum der Kleingärtner e.V. führt folgende Fachberatungsveranstaltung

durch:

12.03.2016, 10:00 – 12:00 Uhr

 Gemüseanbau

 

  • Praktische Tipps
  • Alte und neue Sorten
  • Ansprüche an Boden und Düngung

 

Frau Kirsten Eichberg hält einen Fachvortrag zum Thema, mit anschließendem Erfahrungsaustausch.

 

Veranstaltungsort: Vereinsheim Kleingartenanlage „Am Grüngürtel“, Josephinenstr., Heckertstr., Bochum-Grumme.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Eingeladen sind alle interessierten Gartenfreunde.

Karte zentrieren

Gartentipps im März

Im März ist es noch kalt, wer trotzdem im Garten etwas arbeiten möchte:

  • Pflegeschnitt der Obstbäume beenden
  • Auch den Schnitt von Beerenobststräuchern nicht vergessen
  • Kompost kann auf dem Beet eingearbeitet werden
  • Erste Kräuter können ausgesät werden
  • Genauso sieht es aus für Salat, Möhren und Zwiebeln
  • Wenn es ein wenig wärmer wird können Kartoffeln gesetzt werden
  • Zuhause die Tomaten und Paprika vorziehen
  • Gewächshäuser vorbereiten: Ist das Dach dicht? Sind die Wände noch fest?

Weitere Ideen können gerne in den Kommentaren hinterlassen werden.