„Projekt – Holzhaus Teil 2“

Dies ist ein Beitrag von Christian Barthen.
Die Baumaßnahmen sind in vollem Gange, wie sicherlich die meisten Leute schon gesehen und gehört haben…

Als vorbereitende Maßnahme für den bevorstehenden Aufbau haben wir am 12.08.2013 (ebenfalls im Rahmen einer Kleinanzeige) ca. 90 Quadratmeter Spanplatten für den Fußboden mit 2 Anhängern aus Langenfeld bei Solingen abgeholt und in der Betriebshofgarage zwischengelagert.

Am Samstag, den 17.08.2013 hat das Planungsteam den endgültigen Standplatz des Hauses festgelegt, alles ausgemessen und die Eckpunkte des Fundamentes markiert.

Am darauffolgenden Dienstag haben die Aushubarbeiten mit einem geliehenen Minibagger begonnen, welche am Mittwoch mit einem Radlader abgeschlossen wurden. Bis in den späten Mittwochabend hinein wurde gearbeitet…der Aushub wurde größtenteils abtransportiert, die Ränder der Grube wurden mühselig von Hand ausgehoben und begradigt, und die komplette Verschalung für das Betonfundament wurde von einigen fleißigen Helfern gebaut.

Bei dem enormen Gefälle auf dem Gelände gestaltete sich das Ausnivellieren mit einfachen Hilfsmitteln recht schwierig, aber auch das Problem wurde schließlich gelöst. Am Donnerstagmorgen mussten dann nur noch die Stahlmatten eingearbeitet und die Holzverschalung mit Folie

Am Montagmorgen (26.08.2013) geht es weiter…der Beton wird angeliefert und gegossen. Nach dem Aushärten der Betonplatte können wir dann endlich mit dem Aufbau beginnen…und dazu sei nochmals gesagt… jegliche freiwillige Hilfe und Unterstützung wird dankend angenommen… (entweder telefonisch bei den im letzten Artikel genannten Telefonnummern melden („sind unten aufgeführt“: der webmeister), oder einfach ein Mitglied des 3-köpfigen Planungsteams in der Anlage oder auf der Baustelle ansprechen).

Manfred Arnold 0176 / 555 45 902, Dirk Vogelhofer 0176 / 348 51 636 oder Christian Barthen Schlüsselblumenweg 10.