TV-Tipps für die Woche vom 05.03.2012 bis 11.03.2012

MDR –  Garten

In der nächsten Sendung erfahren Sie mehr über die Königin der Winterblüher, die Kamelie. Sie zum Blühen zu bringen, ist nicht so einfach. Tipps dafür gibt es von unseren Gartenexperten.

Die Vielfalt der Kamelie können Sie übrigens ab 3. März im Landschloss von Pirna-Zuschendorf bewundern. Züchter stellen dort zum 9. Mal ihre Blüten aus.

Sendezeiten: Di, 15:30 Uhr und So, 09:20 Uhr

Quelle: mdr.de

SWR Baden-Württemberg

Grünzeug Rosenbögen – romantische Kletterhilfen

Sendung am Dienstag, 6.3. | 18.15 Uhr | SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Rosenbögen sind märchenhaft: Sie erinnern an Dornröschen und geben einem Garten eine unvergleichlich romantische Note. Viele Materialien, Formen und Größen sind im Handel. Die Experten von „Grünzeug“ zeigen, was bei Auswahl und Montage beachtet werden muss, welche Standorte geeignet sind und welches die besten Rosensorten für das neue Klettergerüst sind.

Wiederholung:
am 12.03.2012, 03.30 Uhr im SWR Fernsehen

Quelle:swr.de/grünzeug

arte: Landträume

Samstag, 10. März 2012 um 17.00 Uhr

Wiederholungen:
17.03.2012 um 13:10
Landträume (10/13)

Die 13-teilige Reihe „Landträume“ porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen. Das Tessin gilt als die Schweizer Sonnenstube – ein Sehnsuchtsort mit alpinem und mediterranem Flair. Hier am Lago Maggiore herrscht ein besonders mildes Klima: Der See speichert Wärme, während die Alpen kalte Luftmassen aus dem Norden abhalten. Das feucht-warme, subtropische Klima bringt eine vielfältige, exotische Pflanzenwelt hervor.

Magi Joss kam vor vielen Jahren aus Zürich ins Tessin. Auf ihrem Terrassenhang im Centovalli wachsen seltene Beeren und Heilkräuter. Ganz früher wurde auf den Terrassen nur für den täglichen Bedarf angebaut. Erst Ortsfremde wie Magi pflanzten auch mal exotisches Obst, Gemüse oder Kräuter an.
Der Garten von Heinz Imhof zieht sich die steilen Hänge des Lago Maggiore hinauf. Bedingt durch das milde Klima am See ist hier über die Jahre ein dichter Dschungel aus exotischen Pflanzen entstanden. Gemeinsam mit Freund und Helfer Robert versucht der „pflanzenverrückte“ Heinz immer wieder die Grenzen des Tessiner Klimas auszuloten.
Geradezu paradiesisch liegen die Brissago-Inseln mitten im Schweizer Teil des Lago Maggiore. Der Botanische Garten auf der größeren der beiden Inseln zieht täglich Hunderte von Besuchern an. Lange vor den Gästen fährt Direktor Guido Maspoli mit seinem Gärtnerteam auf die Insel. Ständig experimentieren die Gärtner mit neuen Pflanzen aus aller Welt, um die Sammlung dort zu erweitern.
Ebenfalls im Centovalli bewohnen Betli und Peter Bissegger eine alte Mühle, die malerisch zwischen zwei Brücken liegt. Peter Bissegger ist ein international bekannter Bühnenbildner. Schon immer hat er auch seinen eigenen Garten als Bühne genutzt. Überall dort finden sich Überbleibsel aus alten Produktionen.

Quelle:arte.tv