„Projekt – Holzhaus Teil 7“

Dies ist ein Beitrag von Christian Barthen 

Es ist vollbracht!

Projekt – Holzhaus Teil 7_8

Das Holzhaus steht, und die groben Arbeiten sind soweit erledigt.

Gestern konnten wir im Zuge eines erneut langen Arbeitstages die Außenarbeiten größtenteils abschließen…

Der Verandaboden wurde abgeändert und mit zusätzlichen Holzbalken in der Bodenkonstruktion verstärkt, die vorhandenen Dachblenden wurden rundherum montiert, fehlende Blenden wurden angefertigt und montiert, und fehlenden Bretter und Zierleisten an den Außenwänden wurden ergänzt. Außerdem wurde ein 50 Meter langer Graben vom nächsten Verteilerkasten bis zum Holzhaus ausgehoben und das Stromkabel verlegt, so dass es am Anfang der Woche angeschlossen werden kann.

Nebenbei gehen die Elektroinstallationen innen schon gut voran, wir können also den Innenausbau im Herbst problemlos mit bis dahin vorhandenen Lampen erledigen.

Sicherlich sind immer noch viele Kleinigkeiten zu tun, sowohl außen als auch innen, aber in den Grundzügen steht das Haus nun optisch komplett da an Ort und Stelle. Es wird also höchste Zeit für ein Richtfest!

Wir möchten ein zünftiges Fest mit allen beteiligten ehrenamtlichen Helfern feiern, um uns auf diesem Wege bei ihnen für ihren Einsatz, ihre tatkräftige Unterstützung und ihre geopferte Freizeit ohne jegliche Bezahlung zu bedanken.

Es ist das mindeste, was der Verein als Dankeschön für all die Mühen leisten kann, und die Vorbereitungen für das Richtfest laufen schon im Hintergrund.

Als Termin für die Feier ist Samstag, der 12. Oktober angedacht, Veranstaltungsort ist natürlich das Holzhaus.

Alle beteiligten Helfer werden im Vorfeld aber noch persönlich angesprochen und eingeladen.

Wir hoffen natürlich, dass auch alle Helfer nebst Begleitung der Einladung folgen werden, und dass wir in einer großen Gruppe gemeinsam die Fertigstellung des Projektes feiern können.

Für das leibliche Wohl in flüssiger und fester Form wird gesorgt, und es wird keine Fleisch- bzw. Bockwurst mit Brötchen geben, versprochen! Davon hatten wir in den letzten Wochen wahrlich genug, also lasst Euch überraschen!